2017Unterfranken/Bayern, 17. - 19. März

Veranstaltungsplan BiolebensmittelCamp 2017

Hier findest Du den Veranstaltungsplan für das BiolebensmittelCamp 2017. Wir freuen uns, dass das 1. BiolebensmittelCamp eine tolle Premiere hatte.

Freitag, 17.3.2017: Ankommen, Einstimmen und Kennenlernen

12.30 – 17.00 Uhr:

BiolebensmittelCamp 2017, Besichtigung BIONADE, Foto: BiolebensmittelCamp / Lilli Vogl

BiolebensmittelCamp 2017, Besichtigung BIONADE, Foto: BiolebensmittelCamp / Lilli Vogl

17.00 18.00 Uhr:

  • Check-in und Get together mit Begrüßungstrunk im Kongressbereich RAUM7 des Biohotels

18.00 – 19.00 Uhr:

  • Kurze Begrüßung durch Veranstalter Wolfgang Falkner und Lilli Vogl im Saal des Kongressbereichs
  • Keynote I zur Eröffnung mit Christian Hiß, Regionalwert AG zum Thema „Regionale Wirtschaftsräume – eine Chance für Biobetriebe“
  • BiolebensmittelCamp 2017, Eröffnungs-Keynote Christian Hiß, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    BiolebensmittelCamp 2017, Eröffnungs-Keynote Christian Hiß, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    Christian Hiß ist nicht nur gelernter Bio-Gärtner, Buchautor und Unternehmer, sondern liefert mit seiner Idee der Regionalwert AG auch einen innovativen Lösungsansatz auf die Frage nach der Zukunft von kleinstrukturierten Biounternehmen. Diese haben oft Schwierigkeiten sich unter den vielfältigen Herausforderungen zu behaupten. Auf der Suche nach Konzepten muss die ganzen Wertschöpfungskette, vom Acker bis auf den Teller, betrachtet werden, um sie in neuen, lokalen Wertschöpfungsräumen in einem „New local deal“ zu konstellieren. Weitere Details

19.00 – 20.00 Uhr:

  • BiolebensmittelCamp 2017, Punktevergabe, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    BiolebensmittelCamp 2017, Punktevergabe, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    Vorstellungsrunde aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Saal des Konferenzbereichs RAUM7 mit 3 Tags (Schlüsselwörter)

  • Persönliche Kurzvorstellung der eingereichten Themen
  • Anschließend Möglichkeit zur Punktevergabe für die eingereichten Themen auf den Pinnwänden (bis Samstag 9.00 Uhr)

20.00 Uhr:

  • BiolebensmittelCamp 2017, Abendessen "Alles, was grün ist!", Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    BiolebensmittelCamp 2017, Abendessen „Alles, was grün ist!“, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    Gemeinsames Abendessen „Alles, was grün ist!“

  • An diesem Abend starten wir mit einem grünen Frühlingsbuffet in unser BiolebensmittelCamp. Von der Wildkräutersuppe, raffinierten Salaten, veganen Köstlichkeiten bis zum deftigen Gruß aus der Bio-Küche oder ofenfrischem Lauchkuchen – der Küchenchef des Bio Hotels Sturm überrascht sie mit seiner regionalen Frischeküche – zu 100% biologisch. Dazu kredenzt er ausgezeichnete Bioweine und Biobier von regionalen Erzeugern sowie alkoholfreie Bio-Alternativen, die das Essen im Bio Hotel bereichern.

Samstag, 18.3.2017: Sessions, Sessions, Sessions

8.30 – 9.00 Uhr:

  • Noch Möglichkeit zum Check-in im Kongressbereich RAUM7
  • Noch Gelegenheit zur Punktevergabe auf den Themen-Pinnwänden

9.00 – 9.30 Uhr:

  • Offizielle Begrüßung im großen Saal durch Wolfgang Falkner (Initiator und Veranstalter) und Matthias Schulze Dieckhoff (Inhaber Bio Hotel Sturm)
  • Vorstellung des Programms – die Highlights des BiolebensmittelCamps 2017
BiolebensmittelCamp 2017, Vorstellung des Sessionplans, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

BiolebensmittelCamp 2017, Vorstellung des Sessionplans, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

9.30 – 10.00 Uhr:

  • Vorstellung des finalen Session-Themenplans – Zuteilung der Räume und Zeiten

10.00 – 12.00 Uhr:

  • BiolebensmittelCamp 2017, Session "PR für BioLebensmittel – Status quo und Besonderheiten" mit Nadine Binias. Foto: BiolebensmittelCamp/Dirk Holst, www.dhstudio.de

    BiolebensmittelCamp 2017, Session „PR für BioLebensmittel – Status quo und Besonderheiten“ mit Nadine Binias. Foto: BiolebensmittelCamp/Dirk Holst, www.dhstudio.de

    Sessions (Block 1) in den Räumen 1, 2 und 3

12.00 – 13.30 Uhr:

  • Mittagessen im Hotel-Restaurant (im Ticket inklusive)

13.30 – 15.30 Uhr:

  • Sessions (Block 2) in den Räumen 1, 2 und 3

15.30 – 16.15 Uhr:

  • Gruppenfoto
  • Tee-/Kaffeepause

16.15 – 17.15 Uhr:

  • BiolebensmittelCamp 2017, Keynote-Vortrag mit Hassaan Hakim, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    BiolebensmittelCamp 2017, Keynote-Vortrag mit Hassaan Hakim, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    Keynote II mit Hassaan Hakim, YOOL – Werbeagentur zum Thema „Bio Brand Enlightenment“

  • Hassaan Hakim ist der strategischer Kopf und Vorwärtsdenker von YOOL  – einer Werbeagentur für Nachhaltigkeit. In seinem Vortrag spricht er darüber, dass das Markenversprechen heutzutage als Kaufargument nicht mehr ausreicht, sondern der Kunde auch immer mehr sinnstiftende Produkte erwartet. Fehlt Marken dieser bedeutungsvolle Spirit beginnen Kunden am Wert einer Marke zu zweifeln. Welche Chance das für den Bio-Markt bietet, erzählt Hassaan Hakim in seiner Keynote. Weitere Details

17.30 – 20.00 Uhr:

  • Zeit, um sich zu entspannen, am Zimmer frisch zu machen oder spannende Diskussionen weiter zu führen.

Samstagabend: regionales Bio-Dinner

20.00 Uhr:

  • BiolebensmittelCamp 2017, 4-Gänge-Bio-Dinner, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    BiolebensmittelCamp 2017, 4-Gänge-Bio-Dinner, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    Gemeinsames, regionales 4-Gänge-Bio-Dinner „Kraut & Rüben: Quer durch die regionale Rhöner Küche!“

  • Die Jahrhunderte lange landwirtschaftliche Bearbeitung der Flächen hat die Rhön geprägt. Das Biosphärenreservat Rhön weist mit rund 4000 Tieren den größten Bestand an Rhönschafen weltweit auf. Aber auch die Streuobstwiesen mit Jahrhunderte Jahre alten Apfelsorten sind ein Symbol der Rhön. Genauso verhält es sich mit Ziegenfrischkäse oder Wurst. Die Rhön ist ein Gebiet, in der sich noch sehr viele Familienmetzgereien erhalten haben. Jede hat ihre ganz eigenen über Generationen hinweg überlieferten Rezepte – das sorgt für absolute Geschmacksvielfalt. Wir laden euch auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch die Rhön ein!
    DJ Mike Sperr sorgte für den richtigen Beat am Samstagabend. Foto: BiolebensmittelCamp / Anna Breitinger

    DJ Mike Sperr sorgte für den richtigen Beat am Samstagabend. Foto: BiolebensmittelCamp / Anna Breitinger

ab 22.00 Uhr:

  • Für einen lässigen Ausklang des Abends sorgt der Wiener DJ Mike Sperr an den Turntables. Er wird eine bunte Mischung aus Funk, Soul, Hip Hop, Jazz, House, Pop auflegen und so für eine entspannte Stimmung im Lounge-Bereich sorgen.

Sonntag, 19.3.2017: Sessions, Ergebnisse, Feedbackrunde

9.30 – 11.30 Uhr:

  • Sessions (Block 3) in den Räumen 1, 2 und 3
BiolebensmittelCamp 2017, Session "Die Bio-Leistungsgesellschaft. Dürfen wir noch scheitern?" mit Anne Baumann & Johanna Stumpner. Foto: BiolebensmittelCamp/Dirk Holst, www.dhstudio.de

BiolebensmittelCamp 2017, Session „Die Bio-Leistungsgesellschaft. Dürfen wir noch scheitern?“ mit Anne Baumann & Johanna Stumpner. Foto: BiolebensmittelCamp/Dirk Holst, www.dhstudio.de

11.30 – 12.30 Uhr:

  • BiolebensmittelCamp 2017, Vorstellung der Ergebnisse, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    BiolebensmittelCamp 2017, Vorstellung der Ergebnisse, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

    Zusammenfassung und Ergebnisse im großen Saal.

  • Die Session-Leiter stellen die wichtigsten Thesen aus ihren Sessions vor.

12.30 – 13.15 Uhr:

BiolebensmittelCamp 2017, Preisverleihung des Gewinnspiels, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

BiolebensmittelCamp 2017, Preisverleihung des Gewinnspiels, Foto: BiolebensmittelCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

13.15 Uhr:

  • Offizielles Ende
  • Möglichkeit zum Mittagessen (Buffet)