BlogFachartikel, Interviews und Einblicke für Biolebensmittel und Naturkost

Erste Programmhighlights beim 2. BiolebensmittelCamp in Brandenburg sind online!

Etwa 7 Wochen trennen uns noch bis zum Anmeldestart zum 2. BiolebensmittelCamp am 17.10.2017. Ab dann können auch die ersten Themenvorschläge von euch eingereicht werden. Einige Highlights im Rahmenprogramm können wir aber jetzt schon verraten.

Bald öffnen sich die Pforten für die Anmeldung zum BiolebensmittelCamp 2018. Foto: Landgut Stober

Bald öffnen sich die Pforten für die Anmeldung zum BiolebensmittelCamp 2018. Foto: Landgut Stober

Filmemacher Bertram Verhaag als Eröffnungskeynote am Freitagabend

Eröffnen wird das BiolebensmittelCamp am 16.3.2018 einer der wohl aktivsten Filmemacher des deutschsprachigen Raums und darüber hinaus. Bertram Verhaag hat 2013 den Film „Der Bauer und sein Prinz“ mit Prinz Charles in die Kinos gebracht und damit für viel Aufsehen gesorgt. Im Juni dieses Jahres startete „Code of Survival – Die Geschichte vom Ende der Gentechnik“ in den Kinos. Der Regisseur, der sich seit mehr als 30 Jahren ausschließlich mit umweltpolitischen und sozialen Themen beschäftigt, erzählt, was ihn persönlich antreibt und wie er mit seinen Filmen zum Umdenken bewegen möchte.

Ein Tag in Brodowin

Und wie auch im letzten Jahr gibt es wieder eine Pre-Convention-Tour am Freitag vor dem BiolebensmittelCamp zur Einstimmung. Diese wird organisiert von unserem Destination-Partner Tourismus-Marketing Brandenburg. Hier werden wir in kleiner Gruppe (maximal 25 Personen) einen Tag im Ökodorf Brodowin verbringen und Einblicke in verschiedene Produktions- und Vermarktungsprozesse bekommen. Das Ökodorf befindet sich zirka 75 km nordöstlich von Berlin im Landkreis Barnim in Brandenburg. Über 100 Mitarbeiter erzeugen und verarbeiten hier ökologische Lebensmittel in Demeter-Qualität. Über den Lieferservice „Ökokorb“ werden Kunden in Berlin und Umgebung direkt beliefert.

Bei der Pre-Convention-Tour dürfen wir hinter die Kulissen des Ökodorfs blicken. Foto: Ökodorf Brodowin

Bei der Pre-Convention-Tour dürfen wir hinter die Kulissen des Ökodorfs blicken. Foto: Ökodorf Brodowin

Impro-Theater aus Berlin beim BiolebensmittelCamp

Wer Theatersport Berlin kennt, weiß, dass man sich hier auf einen besonderen Leckerbissen freuen kann. Hier werden aktuelle, brisante und manchmal auch ernste Themen mit einer Prise Ironie aufs Korn genommen – und das völlig spontan und ungeplant. Futter für die Ideen der professionellen Schauspieler liefern die Sessions vor Ort. Mehr möchte ich jetzt auch gar nicht verraten. Lasst euch das nicht entgehen!

Theatersport Berlin sorgt mit einem lustig-spontanen Improvisationstheater für Auflockerung nach den spannenden Sessions. Foto Oliver Betke

Theatersport Berlin sorgt mit einem lustig-spontanen Improvisationstheater für Auflockerung nach den spannenden Sessions. Foto: Theatersport Berlin/Oliver Betke

Hier geht’s zum übersichtlichen Veranstaltungsplan. Details werden noch bis zum Anmeldestart am 17.10.2017 ergänzt.

Gemeinsam konkrete Antworten auf brennende Fragen finden

Weil das BiolebensmittelCamp auf dem basisdemokratischen BarCamp-Prinzip beruht, stehen natürlich die Teilnehmer im Fokus. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, selbst ein Diskussionsthema einzureichen und damit einen wichtigen Impuls zu setzen. Welche Themen auf die Agenda kommen, entscheiden wiederum die Teilnehmer vor Ort mit Punkten. Insgesamt können 18 Themen in den Sessions behandelt werden.

Dabei handelt es sich nicht um Vorträge, sondern um Diskussionsrunden und lockere Gespräche mit dem Ziel, gemeinsam konkrete Ergebnisse zu erarbeiten. Als Themeneinreicher/Session-Leiter wirst du von einer ModeratorIn sowie erstmalig 2018 von einer Mind-MapperIn unterstützt. Damit wird es noch besser gelingen, die Ideen strukturiert einzufangen.

Das BiolebensmittelCamp lebt von den Sessions. Foto: Dirk Holst, www.dhstudio.de

Das BiolebensmittelCamp lebt von den Sessions. Foto: Dirk Holst, www.dhstudio.de

Themenvorschläge können ab dem 17.10. online eingereicht werden. Hier geht’s zum Einreich-Formular. Es spricht natürlich nichts dagegen, sich schon jetzt Gedanken zu machen, welches Thema man selbst einbringen möchte. Für individuelle Fragen stehen wir natürlich immer gerne zur Verfügung.

Partner des BiolebensmittelCamp 2018 werden

Auch beim 2. BiolebensmittelCamp wollen wir ein starkes, gemeinsames Zeichen setzen. Dafür brauchen wir engagierte Partner, die uns dabei unterstützen. Wenn du ein Bio-Unternehmen bist, egal ob Erzeuger, Markeninhaber oder Händler, freuen wir uns über deine E-Mail und schicken dir gerne unsere Partnerkonditionen und Leistungen zu.

Hier findest du schon mal einen groben Überblick. Bitte melde dich möglichst bald bei uns, da wir nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung haben.

Anmeldestart für Teilnehmer am 17.10.2017

Wer von 16.3. bis 18.3.2018 beim BiolebensmittelCamp 2018 in Brandenburg dabei sein möchte, sollte sich schon jetzt den Dienstag, 17.10.2017, grün im Kalender eintragen. Dann startet die Anmeldung auf unserer Website um Punkt 9.00 Uhr. Aufgrund des großen Erfolgs der Premiere, des BiolebensmittelCamps 2017, haben wir die Teilnehmerliste vergrößert. Es gibt nun insgesamt 150 Plätze in verschiedenen Branchenkontingenten – vom Erzeuger bis zur Marke, vom Einzelhandel bis zum Großhandel, von der Bio-Gastronomie bis zur -Hotellerie, vom Berater bis zur nachhaltigen Agentur. Details zu den einzelnen Kontingenten findet ihr schon jetzt auf unserer momentan noch leeren Teilnehmerliste. Ab 17.10. gilt dann – first come, first served!

Wir freuen uns auf euch und wünschen uns allen noch einen schönen Sommer sowie einen milden Herbst.