2018Berlin-Brandenburg, 16. - 18. März

Brandenburg – das Weite liegt so nah

Brandenburg zählt zu den attraktivsten Radregionen Deutschlands, begeistert mit dem preußischen Kulturerbe, einem vielseitigen Kunst- und Kulturangebot, Zeugnissen zeitgeschichtlicher Denker und Vordenker und bietet darüber hinaus ideale Möglichkeiten zur Entspannung in einer der größten Wasserlandschaften Deutschlands.

Brandenburg eignet sich idel für Wanderungen. Foto: © TMB-Fotoarchiv/Klaus-Peter Kappest/Uckermark/tmu GmbH

Brandenburg eignet sich idel für Wanderungen. Foto: © TMB-Fotoarchiv/Klaus-Peter Kappest/Uckermark/tmu GmbH

Und auch Wandern kann man hier hervorragend. Nicht ohne Grund lautet die gemeinsame Vision des Brandenburgischen Tourismus:

„Wir machen Lust auf Land“

Wusstet Ihr schon, dass…

im Naturpark Westhavelland Deutschlands einziger offizieller Europäischer Sternenpark liegt? Nirgendwo in Deutschland ist es so dunkel und nirgendwo sonst lassen sich Sterne so gut beobachten wie hier.

es Pyramiden auch in Brandenburg gibt? Pücklers See-und Landpyramide im Bramitzer Park in Cottbus, der Pyramiden Eiskeller im Neuen Garten in Potsdam und die Feldsteinpyramide in Garzau.

Philadelphia, Boston, Amerika oder Afrika Orte sind, die in Brandenburg liegen?

in Brandenburg an 26 Orten Wein angebaut wird? Mehr als 20 Traubensorten reifen hier.

Brandenburg bietet seinen Gästen in 13 Reisegebieten (Barnimer Land, Dahme-Seeland, Elbe-Elster-Land, Fläming, Havelland, Niederlausitz, Lausitzer Seeland, Potsdam, Prignitz, Ruppiner Seeland, Seeland Oder Spree, Spreewald und Uckermark) unverwechselbare Erlebnisse.

Hier gibt es viel zu entdecken, ob nun die nordöstlich gelegene Uckermark mit ihren naturbelassenen Landschaften, der Spreewald mit seiner weltweit einmaligen Fluss- und Auenlandschaft oder Potsdam als Hauptstadt Brandenburgs mit seinen Schlössern und Parkanlagen, ob zu Fuß, auf dem Wasser, auf dem Rad, zu Pferd oder auch ganz entspannt in einem Liegestuhl: jeder kann hier das richtige Fleckchen finden und ganz so, wie es der Alte Fritz schon wusste, „nach seiner Façon selig werden“.

Auf Landpartie in Brandenburg

…heißt Lust auf Natur und Genuss. Hier kann man einfach mal die Seele baumeln lassen, den Alltag vergessen und eintauchen in eine andere Welt. Mit jedem zurückgelegten Kilometer zu Fuß oder auf dem Rad entlang sanfter Hügel in unberührter Natur wächst diese Landlust. Hier lässt es sich z.B. ganz entspannt über Apfelalleen schlendern, die Kindheitserinnerungen an Omas Apfelkuchen wecken und Lust auf regionale Leckereien machen. Zum Glück ist der Blechkuchen im Gartencafé dann nicht mehr weit und bestimmt ein kulinarisches Muss.

Auch in Sachen Kulinarik hat Brandenburg einiges zu bieten - regionale Spezialitäten zählen natürlich dazu. Foto: © TMB-Fotoarchiv/Matthias Broneske

Auch in Sachen Kulinarik hat Brandenburg einiges zu bieten – regionale Spezialitäten zählen natürlich dazu. Foto: © TMB-Fotoarchiv/Matthias Broneske

So vielfältig wie die Natur Brandenburgs ist auch das kulinarische Angebot der regionalen Gastronomie. Ob regionale Spezialitäten in urigen Gasthöfen, herzhafte Speisen in idyllischen Ausflugslokalen oder außergewöhnliche Menüs in Gourmet-Restaurants, Brandenburgs Köche halten für jeden Genießer besondere Gaumenfreuden bereit. Lassen Sie sich also auf Ihrem nächsten Ausflug durch Brandenburg in jeder Hinsicht verwöhnen! Weitere Tipps für Genießer.

Schätze der Natur – Brandenburgs stille Paradiese

Den hektischen Alltag hinter sich lassen und einmal wieder tief durchatmen. Brandenburgs Natur ist einzigartig: duftende Kiefern- und Buchenwälder, glasklare Seen und geheimnisvolle Moore, ausgedehnte Flusstäler mit weiten Wiesen und Auen, reich an seltenen Tieren und Pflanzen.

Brandenburgs stille Paradiese - wie dieses großes Mohn-Feld. Foto: ©TMB-Fotoarchiv/TV Havelland e.V.

Brandenburgs stille Paradiese – wie dieses großes Mohn-Feld. Foto: ©TMB-Fotoarchiv/TV Havelland e.V.

11 Naturparks, drei Biosphärenreservate, ein Nationalpark sowie ein UNESCO-Weltkulturerbe bewahren diese wertvolle Landschaft. Zahlreiche Rad-, Wander- und Wasserwege sowie Naturerlebnispfade laden ein, diese Naturschätze zu erkunden. Tipps für Naturerlebnisse.

Aktiv in der Natur: Brandenburg bewegt

Wie lernt man die Vielfalt Brandenburgs am besten kennen? Auf dem Rad! In der Prignitz den grenzenlosen Blick über die Elbe genießen und dem Storch Adebar einen Besuch abstatten. Die kristallklaren Seen der Uckermark machen jede Radtour zu einem einzigartigen Naturerlebnis. Zwischen Spree und Oder lässt es sich auf den Spuren der Eiszeit radeln und im Süden des Landes eintauchen in die violette Heidelandschaft, vorbei an Heidschnucken und Obstwiesen.

Egal, ob auf dem Tourenrad, E-Bike, Mountainbike, Rennrad, Kinderrad oder Tandem: auf 11.600 km ausgeschilderten Radrouten mit 29 Fernradwegen und mehr als 30 regionalen Routen ist für jeden Radbegeisterten etwas dabei. Brandenburg zählt zu den Top-Raddestinationen in Deutschland. Auf der Rundkurs-Tour Brandenburg kann man beispielsweise auf 1.111 km in mehreren Tagesetappen das ganze Land erkunden. Dabei fällt der Blick auf geschichtsträchtige Herrenhäuser, geheimnisvolle Klöster und Burgen sowie unberührte Natur entlang der Strecke. Auch für Übernachtungsmöglichkeiten ist gesorgt, in Brandenburgs vielen fahrradfreundlichen Hotels.

Radtouren in Brandenburg bieten aktive Erlebnisse in unvergleichbarer Naturkulisse. Foto: ©TMB-Fotoarchiv/Paul Hahn

Radtouren in Brandenburg bieten aktive Erlebnisse in unvergleichbarer Naturkulisse. Foto: ©TMB-Fotoarchiv/Paul Hahn

Wer lieber mit den Füßen auf dem Boden bleibt, kommt als Kultur- und Naturliebhaber auf 2.000 km markierten Wanderwegen auf seine Kosten. Auf den Spuren Fontanes lassen sich historische Stadtkerne, Schlösser und Herrenhäuser der Mark entdecken oder in unberührter Natur Wild- und Wassertiere beobachten. Daneben können besondere Weggefährten wie Esel, Ziege, Alpaka oder Huskies Wanderungen zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Unterwegs laden Rastplätze im Grünen oder Gaststätten mit regionaler Küche zum Verweilen ein. Inspirationen für Aktive: Radfahren, Unterwegs in der Natur.

Das Land der Seen und Flüsse

Wer bei Wasser gleich an Urlaub denkt, der ist in Brandenburg richtig. 3.000 Seen und  33.000 Kilometer Fließgewässer vor den Toren Berlins sind perfekt für den Urlaub und Ausflüge mit dem Kanu, Floß oder Hausboot. In einem der wasserreichsten deutschen Bundesländer sind Freizeitkapitäne auch ohne Führerschein willkommen. In Brandenburg kann man mitten durchs UNESCO-Welterbe segeln, mit dem Kanu einen Naturpark erkunden oder auf dem Spreewaldkahn Krimis lauschen.

Mit allen Sinnen genießen: Brandenburg entspannt

Dem Alltag entfliehen, tief durchatmen, den Stress vergessen und die Energiereserven wieder auftanken – wer hat sich das nicht schon einmal nach einem stressigen Arbeitstag gewünscht? In Brandenburg muss dies kein frommer Wunsch bleiben. Brandenburgs Spas, Thermen und Wellnesshotels helfen dabei, den täglichen Ballast zu vergessen und zeigen gerne, wie man mit allen Sinnen genießt. Ob Edelsteinsaunen, Tauchbecken in Seen, Beautyanwendungen, Solebäder oder ayurvedische Behandlungen – hier bleiben keine Wünsche offen. Das Kur- und Bäderwesen besitzt in Brandenburg eine 300 jährige Tradition. Bereits der Große Kurfürst begab sich immer wieder in „heilende“ Kurzurlaube und genoss die natürlichen Heilmittel Sole und Moor sowie das gute Klima. Heute können Gäste in acht Kurorten (Bad Belzig, Bad Freienwalde, Bad Liebenwerda, Bad Saarow, Bad Wilsnack, Buckow, Burg im Spreewald und Templin) von den ortsgebundenen natürlichen Heilmitteln profitieren.

Spreewald Therme in Burg, Außenpool. Foto: © TMB-Fotoarchiv/Spreewald Therme GmbH

Spreewald Therme in Burg, Außenpool. Foto: © TMB-Fotoarchiv/Spreewald Therme GmbH

In diesen Gesundheitsoasen steht das individuelle Wohlbefinden im Fokus. Sie helfen dabei, gesund zu werden und zu bleiben, die eigene körperliche und mentale Fitness zu steigern oder einfach auszuspannen. Vielfältige Angebote aus der Kombination von Medizin, Therapie, Heilmitteln, Natur, Bewegung und Entspannung machen den Aufenthalt zu einem unverwechselbaren Erlebnis. Entspannende Vielfalt entdecken.

Exzellent in Szene gesetzt: Brandenburgs Kulturbühnen

Die 14 Schlösser Potsdams (Hauptstadt Brandenburgs) und die historischen Parkanlagen zählen seit 1990 zum UNESCO-Welterbe, doch Brandenburg hat noch mehr Sehenswürdigkeiten zu bieten. Über 500 Schlösser und Herrenhäuser, sowie eine Vielzahl an Burgen, Klöstern und Kirchen prägen das Bild der Mark. Aber auch die jüngere Geschichte lässt sich in industriekulturellen Einrichtungen wie dem Museumpark Rüdersdorf oder dem Ziegeleipark Mildenberg erleben.

Noch mehr zu sehen, gibt es in den 400 Museen, bei dem das kleinste in einem Trafohäuschen beheimatet ist. In Brandenburgs Galerien und Ateliers entdeckt Ihr zeitgenössische Kunst von Malerei bis Bildhauerei und wer Bewegtbilder vorzieht, sollte die Filmorte wie beispielsweise den Filmpark Babelsberg besuchen. Daneben locken Konzerte, Theateraufführungen oder Kultur- und Musikfeste Interessierte das ganze Jahr. Hier lohnt sich deshalb der regelmäßige Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de, um keinen Termin zu verpassen.

Viele Wege führen nach… Brandenburg

In direkter Nähe zu Berlin gelegen, verfügt Brandenburg über eine hervorragende Anbindung und ist gut mit der Bahn, Bussen, dem Auto oder mit dem Flugzeug über die Flughäfen Berlin Tegel und Schönefeld zu erreichen. Weitere Informationen zum Reiseland Brandenburg gibt es hier.