2018Berlin-Brandenburg, 16. - 18. März

Themenvorschläge BiolebensmittelCamp 2018

Hier findest du alle aktuellen Themenvorschläge, die von den Teilnehmern zum BiolebensmittelCamp 2018 bisher eingereicht wurden. Einreichzeitraum ist von 17. Oktober 2017 bis 9. März 2018. Nach BarCamp-Manier entscheiden die Teilnehmer bei der Punktevergabe vor Ort, welche Sessions es auf die Agenda schaffen. Hier gibt es insgesamt Platz für 18 Themen, die parallel in 3 Räumen behandelt werden.

Du hast ein Thema, über das du gerne mit den anderen BiolebensmittelCamp-Teilnehmern diskutieren möchtest? Dann freuen wir uns über deinen Themenvorschlag.

Bisher eingereichte Themenvorschläge:

Stefanie Schmitz

Internetriese Amazon macht in den USA jetzt in Bio. Vor welche Herausforderungen stellt das die Bio-Branche? Das Kunden-Biotop – was ist eine Customer Journey? Touchpoints bestimmen – wie sieht eine effektive Customer Journey für den Bio-Einzelhandel aus? Moments of Truth – Wie lassen sich daraus Erkenntnisse für die Bio-Branche ziehen?

Weiterlesen

Tobias Stieber

Welche Rollen soll oder kann eine Nachhaltigkeitsbank bei der Unternehmensfinanzierung übernehmen? Welche Hürden/Herausforderungen gibt es? An welchen Themen/Fragestellungen sollte die Bank gemeinsam mit den Unternehmen arbeiten? Welche Aufgaben sollte eine Nachhaltigkeitsbank neben der Finanzierungstaetigkeit noch wahrnehmen?

Weiterlesen

Till Deininger

Komplexe Materie lecker konkretisiert: Wie kriegen wir die Welten zwischen stylischen Foodblogs und der europäischen Agrarpolitik zusammen? Wer sind die Akteure der Bio-Branche und welche Rollen haben sie bei den vielfältigen Kommunkationswegen? Von jungen Müttern bis Outdoor: Welche Communitys mit Bewusstsein gibt es auf Sozialen Netzwerken? Universelle Werte individuelle Marken:…

Weiterlesen

Stefan Pätzold

Zwischen Mythos und Substanz. Umkehrosmose, Energetisierung, Blume des Lebens, Eigensegnung, Grander und Co. Was braucht ein gutes Wasser? Grundwasser zwischen den Interessen der konventionellen Landwirtschaft und des Verbrauchers. Wie steht es um die Qualität des Grundwassers? Wie kann diese verbessert werden? Quelle vs. Rohrperle: Ist der Konsum von Leitungswasser ökologisch…

Weiterlesen

Jan Niessen

Welche Leistungen erbringen Pioniere und Innovatoren für die Weiterentwicklung und Vielseitigkeit der Bio-Land- und Lebensmittelwirtschaft? Wie ausdifferenziert ist der Bio-Markt und welche Rolle spielen große Handelsunternehmen bei der Verbreitung und Förderung von Bio-Lebensmitteln? Was bedeutet „Bio für alle“ in den bestehenden wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen? Welche Werte, Leistungen und Vorteile von Bio…

Weiterlesen

Michael Stober

Warum ist es so, dass man, je älter man wird, mehr und mehr Dinge anpacken möchte, die einen tieferen Sinn ergeben? Warum macht man das nicht schon früher? Was bringt den Impuls, Sinnvolles zu wagen und die Sinnloszone zu verlassen? Was hat das mit mir und meiner persönlichen Geschichte zu…

Weiterlesen

Birgit Will

Sassa Franke

Faire Lieferbeziehungen, Transparenz, Nachhaltigkeit und der Wunsch, eine regionale Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion zukunftsfähig zu gestalten, sind nicht nur in fremden Ländern wichtig, sondern auch hier vor Ort. Welche Rolle spielt Fairness bei Bio von hier? Durch den Bioboom wird der Markt immer anonymer. Bio wird dabei zunehmend auf die reine…

Weiterlesen