BlogVon Mai 2016 bis Juni 2019

BiolebensmittelCamp: Say Goodbye, say Hello!

Das Feedback der Teilnehmer*innen beim BiolebensmittelCamp 2019 in Fulda war mehr als positiv. Dennoch haben wir uns nun entschieden, das Zepter, nach drei guten Jahren, in andere, vielleicht sogar bessere Hände zu geben. Warum und wieso, erfahrt ihr im Blog. Die Zukunft des BiolebensmittelCamp 2020 ist damit gesichert.

BiolebensmittelCamp: Say Goodbye, say Hello! Foto: BiolebensmittelCamp

BiolebensmittelCamp: Say Goodbye, say Hello! Foto: BiolebensmittelCamp

Danke für 3 Jahre! Eine kleine Geschichte des BiolebensmittelCamp

Die vergangenen drei Jahre BiolebensmittelCamp waren für uns als Veranstalter sehr aufregend. Begonnen hat alles damit, dass Franziska Breisinger von der AOT, die auch schon beim NaturkosmetikCamp dabei war, angestoßen hat, doch auch ein Camp für die Bio-Branche zu machen. Wir waren sofort Feuer und Flamme und das 1. BiolebensmittelCamp im Bio-Hotel-Sturm 2017 kam schneller als gedacht. Die Premiere mit etwa 90 Teilnehmer*innen hat uns großen Auftrieb gegeben und so planten wir unter dem Motto „Big Bang Bio“ 2018 die Fortsetzung des BiolebensmittelCamp in Berlin-Brandenburg im Landgut Stober. Nicht nur die Location war überwältigend, auch das Niveau der Diskussionen in den Sessions unter den 120 Teilnehmer*innen war unglaublich fundiert. Und weil aller guten Dinge drei sind, wollten wir es 2019 noch einmal wissen und luden zum 3. BiolebensmittelCamp in das Morgensternhaus nach Fulda ein. Wir konnten fachlich etwas drauflegen und es kam das Gefühl auf, dass ein großer Aufbruch und noch mehr Zusammenhalt unter den Bio-Enthusiast*innen spürbar war.

Das schreit doch nach einer Fortsetzung! Oder?

Auch wenn das Feedback beim BiolebensmittelCamp #3 sehr aufbauend war und die ersten Partner schon eine Fortsetzung der Zusammenarbeit direkt beim Camp in Aussicht stellten, mussten wir eine Entscheidung treffen, wie es weitergehen wird. Wie die meisten ja wissen, veranstalten wir auch das SpaCamp sowie das NaturkosmetikCamp. Beim SpaCamp feiern wir im Herbst das 10-jährige Jubiläum und das NaturkosmetikCamp geht im Juni 2020 in die 6. Runde.

Obwohl wir selbst Bio-Lebensmittel lieben, uns auch unter den Bios sehr wohlfühlen und den sehr offenen und konstruktiven Austausch sehr schätzen, schlägt unser Herz wohl mehr für die Spa- und Wellness-Branche. Was natürlich nicht heißt – und wir hoffen es sehr – dass irgendwann Bio auch zum Standard in den Wellness-Hotels wird.

Ich habe selbst unterschätzt, wie aufwändig ein zusätzliches Camp ist, wenn man ein qualitativ hochwertiges Format bieten möchte. Und weil wir unsere ersten beiden Camps nicht vernachlässigen möchten und auch nicht können, haben wir uns nun, nach langem hin und her, dazu entschieden, das BiolebensmittelCamp loszulassen und in andere, vielleicht sogar bessere Hände zu geben.

Und hier kommt „Bio macht Mut“ ins Spiel.

Wer beim vergangenen BiolebensmittelCamp in Fulda dabei war, hat Magnus Fischer ja bereits persönlich kennen gelernt. Er hat nicht nur eine spannende Session gehalten, sondern auch sehr aktiv bei verschiedenen Diskussionsrunden mitgemacht. Magnus ist Designer und Markenentwickler und betreut nachhaltige und soziale Unternehmen. Er ist Lehrbeauftragter an der University of Applied Sciences in Salzburg und engagiert sich mit seinem Podcast Bio macht Mut für die Zukunft der Bio-Branche.

Das nächste BiolebensmittelCamp findet von 26.-28. März 2020 statt. Foto: Magnus Fischer / iStock

Das nächste BiolebensmittelCamp findet von 26.-28. März 2020 statt. Foto: Magnus Fischer / iStock

Ich freue mich sehr, dass er JA gesagt hat und das BiolebensmittelCamp als offene Bühne, aufbauend auf dem BarCamp-Prinzip, weiterführt. Magnus hat für das BiolebensmittelCamp 2020 auch schon einen Termin ins Auge gefasst. So findet die Ideenwerkstatt aller voraussicht nach von Donnerstag, 26. bis Samstag, 28. März 2020 statt. Es wird auch schon fleißig nach einer Location gesucht und über erste Ideen zu Rahmenprogrammpunkten wurde auch schon nachgedacht.

Alles Infos zum BiolebensmittelCamp findet ihr ab sofort auf der neuen Website unter: www.biolebensmittelcamp.net. Es lohnt sich, hier auch gleich den neuen Newsletter zu abonnieren, damit ihr immer up to date seid.

Danke nochmal an alle, die die letzten drei Jahre möglich gemacht haben: Partner, Sponsoren, Themeneinreicher*innen, Session-Leiter*innen, Keynotes, Blogger*innen, Journalist*innen, Team-Mitglieder und alle Teilnehmer*innen!

Damit übergeben ich als Falkner an den Fischer 😉 und freue mich schon darauf, als Gast beim nächsten BiolebensmittelCamp dabei zu sein.