Bildung für nachhaltige Entwicklung – Was sollten Schüler*innen über nachhaltigen Konsum lernen? Foto: pixabay.com/studioessen

Wie und vor allem wo kann man Schüler*innen dazu begeistern, sich mit nachhaltigem Konsum auseinanderzusetzen? Und welche Rolle spielen (Bio-)Lebensmittelhersteller und -handel? Diesen Fragen ist Stephanie Laux von organic Marken-Kommunikation in ihrer BiolebensmittelCamp-Session auf den Grund gegangen. Wir haben nachgefragt:

Weiterlesen
Beim BiolebensmittelCamp 2019 spricht Alexander Beck über die Zukunft unserer Ernährung. Foto: AöL

Alexander Beck kennt die Bio-Branche wie kaum ein Zweiter und hat die Bio-Verordnung und damit die Grundlage all unserer Arbeit wesentlich geprägt. Beim BiolebensmittelCamp wird Alexander über Fehlernährungen, aber auch positive Trends und vor allem über politische Aspekte sprechen. Einen kleinen Einblick in seinen Impuls „Zukunft unserer Ernährung“ gibt er…

Weiterlesen
Die Verpflegung für das Morgensternhaus kommt vom hauseigenen Bioland-zertifizierten Bio-Caterer „bankett sinnreich“. (V. links) Jan Plagge (Bioland), Christoffer Müller, Anja Lindner. Foto: Morgensternhaus

Das Morgensternhaus ist Veranstaltungslocation des BiolebensmittelCamp 2019 und eine Initiative der W-E-G GmbH. Wir haben uns heute mit Christoffer Müller, Bio-Caterer „bankett sinnreich“ im Morgensternhaus, und Anja Lindner, LindenGut, darüber unterhalten, wo die Herausforderungen bei einem komplett nachhaltigen Tagungszentrum liegen, was es mit der W-E-G auf sich hat und welche…

Weiterlesen
Lidl bietet ab Januar 2019 deutschlandweit Produkte von Bioland-Bauern an. Interview mit Jan Plagge, Bioland-Präsident. Foto: Bioland

Lidl Deutschland bietet ab Januar 2019 deutschlandweit Produkte von Bioland-Bauern an. Diese Entscheidung, mit Bio-Produkten auch in den Discounter zu gehen, führte innerhalb der Branche zu Diskussionen. Wir haben uns mit Jan Plagge, Präsident bei Bioland, nun unterhalten, warum es zu diesem Beschluss gekommen ist und ob sich dadurch sogar neue…

Weiterlesen
(v. links) Ehemann Mathias Stinglwagner und Sophie Schweisfurth & Gudrun und Karl Schweisfurth. Foto: Herrmannsdorfer Landwerkstätten

Immer mehr Öko-Pionierunternehmen und Bio-Bauern stehen vor einem Generationenwechsel. Dazu zählten auch die Herrmannsdorfer Landwerkstätten. Beim BiolebensmittelCamp werden die Tante Gudrun und Nichte Sophie Schweisfurth darüber sprechen, was ein Generationswechsel für die Firma und die Beteiligten bedeutet. Nach dem Motto: Welche Wurzeln brauchen wir für die Zukunft und wie können wir…

Weiterlesen
BiolebensmittelCamp 2018, Session "Wertvoll kommunizieren: Vom Acker bis auf den Tisch" mit Till Deininger. Foto: BLC / Jasmin Walter

Die Bio-Branche ist geprägt von Werten. Doch wie sieht es mit der wertvollen Kommunikation aus? Wir haben mit Till Deininger, Marketingmitarbeiter bei Bioland, seine Session vom BiolebensmittelCamp 2018 vertieft und über wichtige Faktoren für eine wertvollen Kommunikation gesprochen. Denn die Rahmenbedingungen bestimmen die Tiefe der Kommunikation und nur so können Werte…

Weiterlesen
Der Labonca-Hof ist einer der bekanntesten Biohöfe in Österreich. Interview mit Bio-Bauer und Labonca-Gründer Norbert Hackl. Foto: Labonca

Der Labonca-Hof ist einer der bekanntesten Biohöfe in Österreich. Gründer Norbert Hackl hat sich schon früh mit der Umstellung auf bedürfnisgerechte Tierhaltung auseinandergesetzt. Was eine solche Umstellung für einen Hof und seine Beteiligten bedeutet und welche Herausforderungen diese birgt, das erzählte uns Norbert im Interview. Ein paar Einblicke in sein…

Weiterlesen
Mitarbeiter*innen der Bohlsener Mühle auf ihrem Bio-Acker. Foto: Bohlsener Mühle

Auf der Suche nach einem Angebot, um die Gemeinschaft der Mitarbeiter zu stärken und ihnen den Unternehmenszweck näher zu bringen, ist Manuel Pick, Geschäftsführer der Bohlsener Mühle, auf das Konzept der Ackerhelden gestoßen. Was es mit diesem Konzept auf sich hat und welcher Mehrwert sich den Mitarbeitern dadurch bietet, verrät…

Weiterlesen
Warum braucht es eine Gemeinwohl-Bilanz und welche Anreize kann sie bieten? Interview mit Gerd Hofielen von Humanistic Management Practices. Foto: Fotolia/Rawpixel.com

In einer Gemeinwohl-Bilanz werden viele Qualitäten abgebildet, die in der Finanzbilanz oft keinen Platz finden – wie Arbeitsbedingungen oder der nachhaltige Umgang mit der Natur. Gerd Hofielen, Geschäftsführer von Humanistic Management Practices, hat zu diesem Thema beim BiolebensmittelCamp 2018 Mitte März eine Session gehalten. Warum braucht es diese Art von Bilanz sonst…

Weiterlesen